Kolonialismus ist kein Thema der Vergangenheit

Ungleichheiten, Machtasymmetrien und verschiedene gesellschaftliche Positionen prägen nach wie vor unseren Alltag. Rassistische, auf koloniale Überlegungen basierende Denk- und Handlungsschemata müssen aufgedeckt und dekonstruiert werden. Auch in Augsburg haben Römer, Fugger und Welser ihre kolonialen Spuren hinterlassen. Decolonize Augsburg - Decolonize Yourself!

Advertisements

Lesetipp: Diktatoren als Türsteher Europas

Heute erreichte uns eine liebe Nachricht von Jan: Hallo liebes Augsburg Postkolonial Team! Mit Begeisterung habe ich die Literaturliste auf eurer Website durchstöbert! Habe dadurch viele neue Anreize gefunden, vielen Dank Als mögliche Ergänzung kann ich euch das Buch ‚Diktatoren als Türsteher Europas‘ von Simone Schlindwein und Christian Jakob (beide taz) empfehlen, welches eindrucksvoll und … Lesetipp: Diktatoren als Türsteher Europas weiterlesen

Augsburg wird Hafenstadt! Aktion zum Friedensfest (08.08)

Passend zum Motto des diesjährigen Friedensfests der Stadt Augsburg "Utopie - was wäre wenn?!" fragten in einer solidarischen Gemeinschaftsaktion des Augsburger Flüchtlingsrats mit Augsburg Postkolonial – Decolonize Yourself!, bluespots productions, dem Grandhotel Cosmopolis, ResQship und Seebrücke Augsburg: Was wäre, wenn Augsburg ein sicherer Hafen wird und Geflüchtete aus dem Mittelmeer aufnimmt? Was wäre, wenn Augsburg … Augsburg wird Hafenstadt! Aktion zum Friedensfest (08.08) weiterlesen

Petition der Amnesty Jugend Augsburg: Umbenennung des Hotels „Drei Mohren“ in Augsburg

Die Amnesty Jugendgruppe Augsburg bittet um eure Unterstützung: "Wir verlangen die Umbenennung des Hotels "Drei Mohren"! Ein Vorschlag unsererseits für das Hotel wäre, ausschließlich den Namen „Steigenberger“ zu verwenden oder ein Zeichen zu setzten, indem sich die Geschäftsleitung bewusst für den Namen „Drei Möhren“ entscheidet. Wir wollen der Geschäftsführung zeigen, dass die Mehrheit der Augsburger*innen … Petition der Amnesty Jugend Augsburg: Umbenennung des Hotels „Drei Mohren“ in Augsburg weiterlesen

Jakob Fugger: ein Herz aus Gold oder kapitalistischer Ausbeuter?

Seit dem 30.06 bis zum 28.07 wird auf der Freilichtbühne am roten Tor das Fugger-Musical "Herz aus Gold" uraufgeführt. Die Macher*innen beschreiben Jakob Fugger als "Global Player", der "Visionäres geschaffen hat" und "seine Träume von Reichtum, Glanz und Glorie umzusetzen wagte. Er begründete damit nicht nur den globalen Kapitalismus, sondern schuf auch den modernen »Self … Jakob Fugger: ein Herz aus Gold oder kapitalistischer Ausbeuter? weiterlesen

Wir suchen Fußballspieler*innen für den Copa Augusta Antiracista!

Am Samstag, 21.7.2018 findet die Jubiläums-Copa Augusta Antiracista statt und wir spielen natürlich mit! Für unser Gemeinschaftsteam aus Decolonizer*innen und Engagierten der freien, demokratischen, inklusiven Schule Luana Augsburg suchen wir noch Mitspieler*innen! Meldet euch gerne via Facebook oder per Mail an augsburg.postkolonial@gmail.com !! Auch anfeuerndes Publikum brauchen wir natürlich 🙂 Love Football – Hate Racism! … Wir suchen Fußballspieler*innen für den Copa Augusta Antiracista! weiterlesen

Wir stellen vor: Unsere Gäste beim Perspektivenaustausch: Draußen vor der Tür (30.06)

Beim Feiern markiert die Eingangstür zum Club eine wichtige Grenze: wer darf rein, wer nicht? Und warum? Sorgen Türsteher*innen für Sicherheit, und wenn ja, wie? Oder bleibt die Gerechtigkeit hier aufgrund von rassistischem Ausschluss auf der Strecke? Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit euch und unseren Gästen bei der 1. Augsburger Sicherheitskonferenz mit unserem … Wir stellen vor: Unsere Gäste beim Perspektivenaustausch: Draußen vor der Tür (30.06) weiterlesen

Draußen vor der Tür: Sicherheit(-sfiktionen) im Nachtleben

Unser Beitrag zur 1. Augsburger Sicherheitskonferenz Beim Feiern markiert die Eingangstür zum Club eine wichtige Grenze: wer darf rein, wer nicht? Und warum? Sorgen Türsteher*innen für Sicherheit, und wenn ja, wie? Oder bleibt die Gerechtigkeit hier aufgrund von rassistischem Ausschluss auf der Strecke? Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit euch und unseren Gästen: Dr. … Draußen vor der Tür: Sicherheit(-sfiktionen) im Nachtleben weiterlesen

Doku „Menschenhandel – Eine kurze Geschichte der Sklaverei“ auf Arte

Kolonialismus und Sklaverei? Das waren doch nur zwei Seiten im Geschichtsbuch?! Falsch gelehrt! Die 4teilige Doku auf Arte Menschenhandel - Eine kurze Geschichte der Sklaverei gibt einen Abriss über Ausmaße, Zahlen und Konsequenzen! Denn die Geschichte der Sklaverei begann nicht erst auf den Baumwollfeldern. Sie reicht bis auf die frühesten Hochkulturen der Menschheit zurück. Bis zur Abschaffung der … Doku „Menschenhandel – Eine kurze Geschichte der Sklaverei“ auf Arte weiterlesen

„put the knowledge on the table and encounter ignorance“ – auf einen Kaffee mit Achille Mbembe in Augsburg

Am 17. Mai bekamen wir die einzigartige Gelegenheit, Herrn Achille Mbembe im Zuge seiner Gastdozentur an der Universität Augsburg / Jakob-Fugger-Zentrum, als postkoloniale Aktionsgruppe auf einen Kaffee zu treffen. On May 17th we - as a postcolonial group - got the opportunity to meet Mr. Achille Mbembe, who was in Augsburg for his guest lecture … „put the knowledge on the table and encounter ignorance“ – auf einen Kaffee mit Achille Mbembe in Augsburg weiterlesen

Mapping Postkolonial – eine Spurensuche in München

Am Samstag (12.05) war eine kleine Delegation von Augsburg Postkolonial in München, um sich mit München Postkolonial zu vernetzen, auszutauschen und das Projekt mapping.postkolonial zu entdecken. >> mapping.postkolonial.net verzeichnet post/koloniale Spuren in München. Manche dieser Spuren sind offensichtlich, ein großer Teil erschließt sich erst bei genauerem Hinsehen, viele bleiben zunächst unsichtbar: die Statue eines Kolonialbildhauers, … Mapping Postkolonial – eine Spurensuche in München weiterlesen